Hochwertige Oberflächenbehandlung im Innenausbau

— Mit Liebe zum Detail —

Als Innenausbauer und Schreinerei existieren wir schon seit über einem Jahrhundert. Wir sind im hochwertigen Innenausbau Bereich tätig und kreieren einzigartige Orte!

Ein wichtiger Bestandteil des Innenausbaus ist die Behandlung der Oberfläche des zu verwendeten Holzwerkstoffes um langfristig Freude am Möbelstück / Innenausbau zu haben. Egal ob eine Massivholzbeschichtung oder eine individuelle Farblack Lackierung, die Vielfalt der Oberflächenbehandlung im Innenausbau ist groß. Mit dem nachfolgenden Artikel geben wir euch einen exklusiven Einblick zu den wichtigsten Punkten im Bereich Oberflächenbehandlung im Innenausbau.

Massivholzbehandlung im Innenausbau

Wenn ein Vollholz im Innenausbau zur Anwendung kommt, sollte man dieses auch fachgerecht behandeln um langfristig Freude am Massivholz zu haben. Dabei kann man diese Holzart zum Beispiel beizen, ölen oder auch lackieren. Beim Beizen wird eine Farbveränderung des jeweiligen Massivholzes porentief vorgenommen. Dabei kann man das jeweilige Massivholz farblich verändern. Die zur Verwendung kommende Beize kann man mit anderen Beizen (Voraussetzung gleicher Hersteller und gleiches Beizsystem) miteinander vermischen um den gewünschten Effekt zu erzielen. Bevor man jedoch das zu behandelnde Holz beizt, sollte man dieses mit einem Schleifpapier vorbehandeln. Wenn man im Nachhinein eines Beizvorgangs die Oberfläche anschleift, erzielt man den Effekt, dass die Beize mit abgetragen wird. Beim Auftragen der Beize ist zu beachten, dass man die überschüssige Beize mit einem sauberen Tuch wieder abträgt, um eine gleichmäßige und homogene Oberfläche der Farbe zu erhalten. Der Auftrag der zu verwendeten Beize kann mit einem sauberen und breiten Pinsel erfolgen.

Nach dem beizen sollte die Oberfläche mit einem Klarlack überzogen werden. Diese Klarlackschicht (je nach gewünschtem Glanzgrat stumpfmatt, halbmatt oder auch Hochglanz) sollte mindestens aus zwei Aufträgen bestehen, da evtl. die Möglichkeit bei einem Auftrag besteht, dass die Beizschicht angegriffen oder auch beschädigt werden könnte. Von dem ersten zum zweiten Auftrag des Klarlackes sollte die Oberfläche vorsichtig mit einem feinen Schleifpapier (Bsp. Körnung 240) vorgeschliffen werden, um die aufstehenden Fasern des Holzes zu glätten. Mit diesem Schritt und einer gleichmäßigen Verteilung des Klarlackes, erhält man eine optimale Haptik der finalen Oberfläche. Der Lack sollte mindestens, je nach Hersteller abhängig, einen Tag trocknen. Danach wird der Lack immer noch einen Lackgeruch aufweisen, da dieser auslüftet.

Farblack im Innenausbau

Um eine hochwertige und individuelle Farblackoberfläche im Innenausbau zu erreichen, sollte man ein paar Schritte zum gewünschten Effekt befolgen. Zuerst sollte der Holzwerkstoff gewählt werden. Wir verwenden den Holzwerkstoff MDF (Plattenwerkstoff mit mitteldichten Fasern) und einer Schicht mit Grundierfolie. Das entscheidende ist die Grundierfolie (kommen wir später noch dazu). Bevor die Oberfläche und die Kanten mit einem Farblack behandelt werden, sollten diese erst einmal wie beim beizen (zuvor beschrieben) vorgeschliffen werden. Die Grundierfolie sollte dabei nicht beschädigt werden! Die Kanten sollten beginnend mit einer 80er Körnung bis hin zu einer 150er Körnung behandelt werden. Nach dem vorschleifen der Kanten wird die Grundierfolie mit einem 240er Schleifpaper geglättet, da diese ab und an von der Produktion bis hin zum Transport Unebenheiten und Schmutzpartikel aufweisen kann. Nach dem vorschleifen der Kanten und der Oberfläche, werden die Kanten mit einem Isolierfüller zweimal deckend ab lackiert. Die Grundierfolie muss nicht zwingend mit einem Isolierfüller ab lackiert werden, da sich keine Fasern in der Oberfläche aufstellen können, anders als bei den Kanten. Der Isolierfüller der mit einem Härter versetzt ist, sollte mindestens einen Tag austrocknen (je nach Hersteller unterschiedlich). Im nachfolgenden unterscheiden sich die Geister.

Das Finish!

Um eine hochwertige Oberfläche im Innenausbau zu erreichen, sollte der Füller porenfrei geschliffen werden, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. Wir gehen sogar soweit und schleifen das ganze unter einem LED Licht, um die Unebenheiten ausfindig zu machen. Erst wenn man alle Unebenheiten im Füller beseitigt hat, erzielt man in der finalen Oberfläche das hochwertigste Ergebnis. Bei dem schleifen des Füllers ist zu beachten, dass man den Füller nicht durchschleift! Sollte man den Füller durchschleifen, stehen die Fasern beim farblackieren wieder auf, und man erzielt ein anderes Ergebnis wie das  lackieren auf dem behandeltem Füller. Nach dem der Füller behandelt wurde, kann man diesen mit einem Farblack auf der gesamten Oberfläche verteilen. Um einen optimalen Kantenschutz zu erhalten, sollten diese, wie beim Füller zuvor, mindestens zweimal ab lackiert werden. Nach dem die Kanten lackiert wurden, kann die Oberfläche ab lackiert werden. Anschließend sollte die Oberfläche einen Tag trocknen, bis man zum Auftrag des Klarlacks überschreitet. Der Auftrag des Klarlackes gestaltet sich wie zuvor beschrieben beim Beizen.

Diese aufgezeigten Schritte, sind Vorgehensweisen die wir schon seit Jahrzehnten praktizieren um eine hochwertige Oberfläche im Innenausbau zu erhalten. Sprechen Sie uns an, wir zeigen Ihnen die Oberfläche, die zu Ihrem Möbelstück / Innenausbau passt.

Im hochwertigen Innenausbau Bereich tätig, gehört auch eine optimale Oberflächenbehandlung dazu. Mit mehr als einem Jahrhundert an Erfahrung, gewähren wir euch einen exklusiven Einblick in unsere Fertigung zum Thema Oberflächenbehandlung im Bereich Innenausbau.

Überzeugt von uns?

Frauenstraße 10
73084 Salach

Tel + 49 7162 969893
Fax +49 7162 969895

Jetzt Termin vereinbaren!

Ihre E-Mail wurde erfolgreich versendet. Wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.